Kontakt halten - Kontakt knüpfen

Jahresbericht des Präsidenten
zuhanden der 20. ordentlichen GV
vom 15. März 2008

Werte Mitglieder
Ziemlich genau ein Jahr ist seit unserer Generalversammlung im gleichen Rahmen vergangen. Wiederum liegt ein ruhiges Vereinsjahr hinter uns. Nachstehend folgt wie immer ein kurzer Abriss über die wichtigsten Ereignisse.

Anerkennungspreise
Auch 2007 durften wir wieder Anerkennungspreise für nicht schulische Sonderleistungen aussprechen. Aus dem Umfeld der Schule fanden der Wintersportag und der Kantichor unsere Unterstützung.

Zusammenarbeit mit dem Verein der Ehemaligen Gymnasiasten
Im Bereich der Zusammenarbeit mit dem Verein der Ehemaligen Gymnasiasten blieb es während der Berichtsperiode wie schon in den vergangenen Jahren totenstill. Was und wie viel da noch läuft ist uns schleierhaft. Jedenfalls haben wir uns jeweils zur Wehr gesetzt, wenn Unterstützungsgesuche aus dieser Abteilung kamen und freundlich an den eigenen Verein verwiesen.

Besuch Migros Verteilzentrum in Suhr
Am 10. November 2007 fand die eindrückliche Besichtigung des Migros Verteilzentrums in Suhr statt. Einmal mehr konnten jene, die gekommen waren, einen spannenden und informativen Samstagvormittag verbringen. Allgemeines
über unsere Veranstaltungen durften wir auch in der lokalen Presse informieren und unsere Homepage www.ehemalig.ch wurde laufend auf dem aktuellen Stand gehalten. Die etwas in die Jahre gekommene Seite wurde sanft renoviert und genügt nun wieder den aktuellen Anfoderungen. Zur Bewältigung der Vereinsgeschäfte hat sich der Vorstand im Berichtsjahr wie immer zwei Mal getroffen. Die Stimmung im kleinen Vorstand ist gut und vieles wird auf dem E-Mail-Weg erledigt. Hiermit danke ich allen meiner Vorstandskollegin (notabene in Potsdam wohnhaft) und Vorstandskollegen für die tolle geleistete Arbeit und den kameradschaftlichen Umgang.

Ausblick
Mit unseren kleinen, aber feinen Vereinsaktivitäten sind wir der überzeugung, aus dem bescheidenen Jahresbeitrag das Maximum für die Kantonsschule Olten und unserer Mitglieder herauszuholen. Der Vorstand muss in diesem Jahr nicht neu bestellt werden. Trotzdem gibt es einen Abgang zu verzeichnen. Vizepräsidentin Ida-Maria Mäder sieht in fernen Potsdam Mutterfreuden entgegen. Daher scheidet sie per GV 2008 aus dem Vorstand aus. Gerne würden wir diese Vakanz mit einer Frau besetzen. Mal sehen was die Versammlung so mit sich bringt. Ida-Maria danke ich für den uneigennützigen Einsatz zu Gunsten des Vereins. Ich wünsche Ihr auf dem weiteren Lebensweg nur das Allerbeste.

An der nächsten GV endet auch meine Zeit im Vorstand. Nach zwanzig Jahren, die letzten sieben davon an der Spitze, braucht es neue, frische und unverbrauchte Kräfte im Vorstand. über die Nachfolgeregelung werden wir uns rechtzeitig Gedanken machen.

Aarburg, im Februar 2008

Hans-Ulrich Schär
Präsident

Logo