Kontakt halten - Kontakt knüpfen

Jahresbericht der Präsidenten für das Vereinsjahr 2016

Werte Mitglieder
Ziemlich genau ein Jahr ist seit unserer 2. Generalversammlung im gleichen Rahmen vergangen. Nachstehend folgt ein kurzer Abriss über die wichtigsten Ereignisse des vergangenen Vereinsjahres.

Anerkennungspreise
Auch 2016 durften wir wieder Anerkennungspreise für nicht schulische Sonderleistungen (Franco Restelli, W, Ramona Peier, N) sowie für die beste Matura insgesamt (Jonas Wyss, W) aussprechen. Daneben haben wir zusammen mit der Museumsgesellschaft die besten Maturarbeiten prämiert. Die Geehrten waren: Julia Ludwig, Raffaele Spielmann, Linus Stillhart, Nadine Planzer, Jasmin Schleuniger, Karla Kissling, Chiara Imbimbo und Julia Heim. Des Weiteren haben wir den „Neuankömmlingen” am Samichlaus-Tag Grittibänzen offeriert.

Besuch des Eppenbergtunnels
Am Nachmittag des 19. Novembers 2016 trafen sich rund zwei Dutzend Mitglieder und An-gehörige des Vereins Ehemaliger der Kantonsschule Olten zum traditionellen Herbstanlass. Dieses Mal haben wir die Baustelle „Eppenbergtunnel” besucht. Abgeschlossen wurde der Anlass mit eine Apéro.

Allgemeines
Über unsere Veranstaltungen durften wir auch in der lokalen Presse informieren. Unsere Homepage www.ehemalig.ch wurde laufend auf dem aktuellen Stand gehalten. Zur Bewältigung der Vereinsgeschäfte hat sich der Vorstand im Berichtsjahr zwei Mal getroffen. Die Stimmung im Vorstand ist gut und vieles wird auf dem E-Mail-Weg erledigt. Hiermit danken wir allen unseren Vorstandskollegen für die tolle geleistete Arbeit und den kameradschaftlichen Umgang.

Ausblick
Mit unseren kleinen, aber feinen Vereinsaktivitäten sind wir der überzeugung, aus dem bescheidenen Jahresbeitrag das Maximum für die Kantonsschule Olten und unserer Mitglieder herauszuholen. Angesichts der weiterhin schwierigen finanziellen Verhältnissen hat der Vorstand entschieden, unsere eingeschlagene Strategie weiterhin konsequent zu verfolgen und die Ausgaben auch in Zukunft an die Einnahmen zu koppeln und situativ zu entschieden, für welches Projekt wie viel Geld zur Verfügung gestellt wird.

Olten, im März 2017

Patrick Balz und Esther Hüsler
Co-Präsidenten

Logo