Kontakt halten - Kontakt knüpfen

Besuch der Festung Aarburg
vom 6. November 2010

Die Festung als Wahrzeichen Aarburgs
pba. Rund zwanzig Mitglieder des Vereins Ehemaliger der Kantonsschule Olten trafen sich kürzlich im Rahmen des traditionellen Herbstanlasses zur Besichtigung der Festung Aarburg.

Nach dem Eintreffen führte Herr Spiess auf sehr lebhafte Art und Weise durch die Geschichte der Festung sowie der Region. Den Mitgliedern wurden während dem rund 120 Minuten dauernden Rundgang die verschiedenen Meilensteine näher gebracht, welche die Festung zu dem machen, was sie heute ist. Dabei durften wir erfahren, dass die Festung Aarburg zu den Schweizer Baudenkmälern allerersten Ranges gehört. Die imposante Anlage hoch über dem Aareknie soll um das Jahr 1123 als frohburgische Feste gegründet worden sein. In der frühen Neuzeit wurde die Festung Aarburg zur bernischen Artilleriefestung ausgebaut. Nach der Gründung des Kantons Aargau im Jahre 1803 gelangte sie in den Besitz des Staates und diente zeitweise als kantonales Zeughaus und Zuchthaus. 1893 wurde die Festung einer neuen Nutzung als Heim für straffällig gewordene Jugendliche zugeführt. Seit der umfassenden Sanierung und dem Umbau von 1988 beherbergt die Festung das Jugendheim Aarburg (Massnahmenheim für männliche Jugendliche im Alter von 14 - 22 Jahren).

Abgeschlossen wurde der Anlass mit einem kleinen Apéro. Die kleine Schar der gutgelaunten Besucher und Besucherinnen war sich einig, dass es wohl ein kleiner, aber feiner Anlass war.

Jura 2009
Am Kopf der Büssertreppe
Jura 2009
Der Blick zur alten Burg
Jura 2009
Am Kopf der Felsentreppe
Jura 2009
Am Sodbrunnen
Jura 2009
Auf der Burgterrasse
Jura 2009
Geschichtslektion im Rittersaal
Jura 2009
Geschichtslektion im Rittersaal
Jura 2009
Im Bergfried
Jura 2009
Blick vom Bergfried auf die hintere Festung

Logo